Koordination des Corporate Real Estate Management

Titel Koordination des Corporate Real Estate Management
Untertitel Kontext – Koordination - Erfolg
Person(en) Steffen Hartmann und Andreas Pfnür (Hrsg.)
Verlag Immobilien Manager Verlag (IMV), Köln
Jahr 2011
ISBN 978-3-89984-266-1
Link Deutsche National Bibliothek
Info Inhaltsverzeichnis

Unternehmen, die ihre Immobilien im Leistungserstellungsprozess nutzen – so genannte Non-Property-Companies – sehen insbesondere aus ökonomischen Gründen ihre Immobilien nicht mehr nur als Produktionsfaktor, sondern erkennen zunehmend deren finanzielle und strategische Bedeutung. Damit sich aus dieser Erkenntnis heraus potenzielle Wettbewerbsvorteile ergeben, bedarf es eines professionellen Immobilienmanagements (CREM), dessen Hauptaufgabe es ist, einen Ausgleich zwischen den Nutzeranforderungen im betrieblichen Kerngeschäft und der Wahrnehmung der Eigentümerfunktion am Immobilienvermögen des Unternehmens zu schaffen.

Die Dissertation „Koordination des Corporate Real Estate Management“ von Steffen Hartmann setzt an diesem Punkt an. Der Autor analysiert zunächst verschiedene Problemfelder im CREM und zeigt organisatorische Defizite bei dessen Umsetzung auf. Aufbauend auf den Ergebnissen einer empirischen Untersuchung zur Organisation des CREM bei europäischen und amerikanischen Unternehmen arbeitet er anschließend Erfolg stiftende Muster der CREM-Koordination unter Beachtung situativer Bedingungen heraus.

Diese Neuerscheinung wendet sich an Studierende der Immobilienwirtschaft und Corporate Real Estate Manager, mit dem Ziel, einen umfassenden Überblick über die Herausforderung im CREM zu vermitteln und Gestaltungs- und Handlungsempfehlungen für die Implementierung einer Erfolg versprechenden CREM-Organisation für den jeweiligen Unternehmenskontext zu geben.