Menue11

Real Estate as a Service

Die Praxis zeigt, dass viele Nutzer immobilienbezogene Leistungen mit Hilfe ihres Corporate Real Estate Managements intern erbringen, obwohl das betriebliche Immobilienmanagement keine Kernkompetenz für diese Nutzer darstellt. Sowohl die Qualität der Leistungen entlang des gesamten Lebenszyklus der Eigentumsimmobilien als auch die vorhandenen internen Ressourcen variieren jedoch sehr stark. Nutzer stehen daher regelmäßig vor sowohl situationsabhängingen als auch strategischen Sourcingentscheidung. Dem gegenüber bieten spezialisierte Dienstleistungsunternehmen immobilienwirtschaftliche Leistungen als ihre Kernkompetenz sowohl in Form von Modullösungen als auch von Komplettlösungen an. Insbesondere durch die Fokussierung auf spezifische Kundenbedürfnisse stellen die damit am Markt plazierten Leistungen attraktive Outsourcingalternativen dar. Der Forschungsbereich „Real estate as a service“ soll daher hier die Brücke zwischen den Eigentümern und Nutzern auf der einen Seite und den Dienstleistern auf der anderen Seite schlagen.